Koch, Beate

Beate Koch, geboren 1970 in Straßberg auf der Schwäbischen Alb, wuchs dort auch auf. Sie absolvierte nach ihrer Schulzeit zwei verschiedene Ausbildungen im Gesundheitsbereich. Seit langem interessiert sie sich für die "Kräuterei" und betrieb deshalb auch einen kleinen Teeladen. Als richtiges "Albkind" hat sie ihre schwäbische Heimat trotz deren rauen Gesichts lieben gelernt und bis jetzt nie wirklich verlassen. Die Gegend um ihren Heimatort herum, das Scherragau und die Täler wie zum Beispiel das alte Donautal wirkten schon immer sehr malerisch und sagenumwoben auf sie. Schon immer hat sie gerne Geschichten erzählt und Biographien mehrerer Hexenfiguren aus ihrer Region und ihre Vorliebe für das Mittelalter haben sie dann zum Schreiben der Geschichte von Hudl-Ann inspiriert. Jetzt lebt sie schon einige Jahre mit ihren zwei Söhnen, Ehemann, Katzen, Hund und Großfamilie selbst am Schauplatz ihrer Geschichte, in Stetten am kalten Markt. Dieser Roman ist ihr Erstlingswerk.


Hexenkraut
Koch, Beate

Um 1200 durch einen unglücklichen Zufall gezeugt, geboren in eine schwere, karge Zeit, beginnt das Leben von "Hudl-Ann" in Stettin by kalten Mark mit ..

ISBN:
978-3-86386-839-0

14,90 € Preis ohne Steuer 14,19 €

Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))