Kabisch, Reinhardt

Reinhardt Kabisch wurde im Jahre 1948 in einem kleinen, kaum sechzig Einwohner zählenden Dorf, am Rande der Muskauer Heide geboren. Als Kind der ehemaligen DDR nahm er eine Entwicklung, wie tausende Andere seiner und nachfolgender Generationen auch. Heut legt er sein Erstlingswerk vor. Es ist eine, im klassischen Sinne geschriebene, historische Erzählung, welche versucht die Entwicklung eines schlesischen Clans, einer schlesischen Sippe, ja einer Familie in die geschichtlichen Zusammenhänge ihrer Zeit einzuordnen. Es wird schon im zweiten Teil die Geschichte seiner eigenen Familie. Auf Weisung des Herzogs der Silinger erfolgt unter Wolfgar die Besiedlung des niederschlesischen Raumes zwischen Bartsch und Horle, zwischen Guhrau, Herrnstadt und Bojanowo, unter Raginald musste der schwere, durch die Völkerwanderung hervorgerufene Aderlass kompensiert werden und unter Rudolf zogen slawische und deutsche Bauernkrieger gemeinsam für ihre schlesische Heimat in den Kampf gegen die Mongolen. Das Material für seine Erzählungen fand er, während seiner mehr als siebenjährigen Forschungsarbeit zur Chronik seiner Familie, in vielen deutschen und polnischen Archiven. Nicht alles war für die Chronik selbst verwendbar, doch nichts sollte ungenutzt wieder unter dem Staub der Geschichte verschwinden. So entstand die Idee zu seinen Büchern, von denen heut das Erste vorliegt. Er nannte es Zeit der Ahnen.


Zeit der Ahnen
Kabisch, Reinhardt

Langsam bahnte sich der Clan den Weg durch den Urwald nach Norden. Nach dem Willen des Herzogs sollte er hier die nördliche Grenzmark sichern. Mutige ..

ISBN:
978-3-86386-058-5

14,90 € Preis ohne Steuer 14,19 €

Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))