Henning, Herzeleide

Die Herausgeberin, selbst eine geborene Reichenbach, war vierzig Jahre lang im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz tätig und leitete als Dipl.-Bibliothekarin die dortige Bibliothek. Sie verfasste u. a. eine Biografie des Prinzen August von Preußen (1988), erarbeitete eine Bibliografie Friedrichs des Grossen (1988) und gab die Memoiren der Schweizer Schriftstellerin Grethe Auer (1995) heraus. Aus teils absichtlich, teils zufällig bewahrten Selbstzeugnissen dreier Jahrhunderte gestaltet sie nun die Lebenswelt einer preußischen Offiziersfamilie, deren einzelne Personen unmittelbar zum Leser sprechen. Rund 400 weitere Familiennamen aus allen deutschen Landesteilen stehen für den familiengeschichtlichen Auskunftswert des Buches.


Von diesem Hersteller sind keine Produkte vorhanden.