Hemmer, Elke

Arne Kruithof wurde am 10. Oktober 1963 in Rotterdam geboren. Die ersten vier Jahre wohnte er in Pernis. Aufzuwachsen in den sechziger Jahren war eine spannende Zeit. Ar-nes Vater wie auch seine Mutter waren begeisterte Segelflieger. Während der Ferien und an den Wochenenden konnte man sie fast immer auf dem Segelflugplatz Terlet antreffen. Arne half als kleiner Junge, die gelandeten Segelflugzeuge wegzuschleppen und die Flug-zeuge, die starten wollten, zum Startplatz zu bringen. Arne entschied sich ganz bewusst dafür, seine Schule nicht zu Ende zu machen. Er war davon überzeugt, dass man auch ohne Diplom es zu etwas bringen könnte. Das Leben gab ihm recht. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 musste er mit der enorm großen Belastung fertig werden, die auf ihn zukam. Er hatte einen der Flugzeugentführer ausgebildet. Über sein Verhältnis zu Ziad Jarrah wurde öffentlich spekuliert und Verdächtigungen machten die Runde. Nach den verheerenden Ereignissen wurde Arne von mehreren Verlagen gefragt, ob er seine Geschichte aufschreiben würde. Das ist bis jetzt nicht geschehen, Arne hat an einigen Dokumentarfilmen mitgearbeitet, die von Zembla, AI Jazeera, Discovery-und History Channel und anderen großen "Networks" gesendet wurden. Er wurde dadurch plötzlich mit seiner Flugschule bekannt, doch aus verkehrtem Anlass, wie Arne selbst sagt. Dies ist kein Buch nur über den 11. September und das Verhältnis zwischen einem der Flugzeugentführer und Arne, sondern auch über seine vielen Abenteuer, die er erlebt hat. Heute wohnt er noch immer in dem Städtchen Nokomis in Florida und träumt von seinem nächsten Abenteuer, einer Weltreise mit ei-nem eigenen Segelboot, zusammen mit seinen Söhnen Sebastian und Rafael.


Von diesem Hersteller sind keine Produkte vorhanden.