• Was heißt da Kultur?

Was heißt da Kultur?

Nicht auf Lager – Lieferzeit ca. 10-15 Tage
10,00 €
inkl. MwSt, zggl. Versandkosten

Über den Titel

FrankfurtRheinMain hat mehr Chancen in der Globalisierung als jede andere Wirtschaftsregion Deutschlands – nur müssen sie jetzt konsequent ergriffen werden. Dazu ist eine Neubestimmung von FrankfurtRheinMain nötig, die die Autoren – ausgehend von der Vermessung der Kulturlandschaft und ihrer Bedeutung für den internationalen Standortwettbewerb – skizzieren. Zentrale Elemente sind die polyzentrische Struktur der Region, ihr herausragendes Mobilitätsangebot und die wissensintensiven Dienstleistungs- und Technologiecluster. Diese einmalige Mischung von Standortfaktoren prädestiniert die Region dazu, sich als neuartige Landschaftsmetropole und Städtelandschaft zu profilieren. Den Zukunftsbranchen der Wissensgesellschaft kann sich FrankfurtRheinMain als Standort empfehlen, der umfassend mit der regionalen bis globalen Mobilität verwoben ist, aber zugleich die Einbettung in eine naturnahe und historisch gewachsene Kulturlandschaft bietet. Daraus ein neues Bild und Selbstverständnis der Region zu destillieren wird eine schwierige Aufgabe, zu der die Autoren Analyse und Gestaltungsideen beisteuern. Dazu gehört der dringliche Appell an alle Beteiligten aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur, über alle eigenen Schatten und fremde Barrieren zu springen, die bisher einen überzeugenden Auftritt von FrankfurtRheinMain in der internationalen Standortkonkurrenz verhindert haben.

Über Uber, Thomas

Wilhelm Bender ist seit 1993 Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Er studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre mit Promotion zum Dr. jur. an der Universität Gießen. Seine Berufslaufbahn begann er in Stabsfunktionen bei der Deutschen Bundesbahn, bis er die Geschäftsführung des Industrieverbands „Verkehrsforum Bahn“ übernahm. Anschließend war er Vorsitzender der Geschäftsleitung der Großspedition Schenker und später Mitglied des Vorstands der Schenker-Rhenus AG sowie Vorstandsvorsitzender der Schenker Waggon- und Beteiligungs AG. Als Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain und in zahlreichen weiteren Ehrenämtern setzt er sich aktiv für das Rhein-Main-Gebiet als Wirtschaftsstandort ein. Seit Juli 2008 ist er Honorarprofessor des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Thomas Uber gehört seit 2003 der Unternehmenskommunikation der Fraport AG an und bearbeitet unter anderem Themen, die die Region FrankfurtRheinMain betreffen. Er hat in Frankfurt und Tübingen Jura, Germanistik und Politikwissenschaft studiert und mit dem Staatsexamen abgeschlossen. Beim Schwäbischen Tagblatt in Tübingen hat er volontiert, weitere Stationen als Redakteur waren die Südwest Presse Ulm, die Neue Mediengesellschaft Ulm und elf Jahre lang die Frankfurter Allgemeine Zeitung in den Ressorts Tele-F.A.Z. und Rhein-Main-Zeitung. Von 1999 bis 2003 war er Pressesprecher im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Eigenschaften

Seitenzahl 77
Bindung Softcover
Auflage 1. Auflage von 2008
Sprache Deutsch
Abmessungen (BxH): 120 x 180 mm
Erscheinungsdatum: 01.11.2008

Bewertungen

Bewertung für diesen Titel schreiben

Bitte anmelden oder registrieren, um Bewertung zu verfassen