Dürrschmid, Katja

Pati Entin … Geprägt von zwei Himmelsrichtungen, Osten und Westen, lebt Sie heute im Süden Deutschlands. Ihre Ruhe und Erholung findet Sie gerne im rauen Norden. Unabhängig von diesen, auch noch nach 20 Jahren Grenzöffnung oft gehörten Kompassbeschriftungen, ist Sie eine kleine „Mischlingsfrau“ im „Mittelalter“, nicht mehr ganz jung und noch nicht ganz alt. Geboren in einem Krankenhaus im Sommer 1966 in Thüringen und zum Glück nicht verstorben in einem Krankenhaus im Winter 2005 in Bayern, schrieb PatiEntin ihre gescheiterten und geglückten Rettungsversuche ihrer abhanden gekommenen Gesundheit in ein Tagebuch. Sie ist Mutter, Ehefrau, Tochter, Schwester, Enkelin, Schwiegertochter, Schwägerin, Tante, Cousine, Freundin, Kollegin und am liebsten gesund und lebenslustig. Sie ist geprägt von weiblicher, leidenschaftlicher Erzähllust, oft ausgeschmückt mit blumigen Worten. Fröhliches und Trauriges aus dem Alltag, verpackt Sie in verbales Beiwerk und kommt dann irgendwann auch auf den Punkt – typisch Frau. Nun erscheinen ihre ersten geschriebenen, recht umgangssprachlichen, verständlichen Worte zu einem zwiespältigen Tabuthema, die zu einem Buch zusammengewachsen sind.


Von diesem Hersteller sind keine Produkte vorhanden.