Westarp betreut Autoren/innen und Autorenverleger/innen

Fragen und Antworten zum Korrektorat und Lektorat

Warum benötige ich ein professionelles Korrektorat/Lektorat?

  • Möglicherweise haben Sie Ihr Manuskript oder Ihre Examensarbeit bereits von einem Freund, Familienangehörigen oder Kollegen Korrektur lesen lassen. Warum also noch Geld in ein professionelles Korrektorat oder Lektorat investieren? Während Freunde und Familie emotional befangen sind und Sie meist nicht durch übermäßige Kritik verletzen möchten, prüft ein professioneller Lektor Ihr Manuskript unvoreingenommen und mit neutraler Distanz. Neben dem objektiven Blick von außen bringt ein Lektor aber auch langjährige Erfahrung und fachliches Know-how mit. Ein Fachlektor kennt sowohl den Wissenschaftsbetrieb als auch den Buchmarkt und weiß, worauf es speziell in Ihrem Fachgebiet oder Genre ankommt.
  • Ich bin noch unschlüssig – welche Möglichkeiten habe ich?

  • Sie sind sich trotz überzeugender Argumente unschlüssig, ob Sie ein Lektorat benötigen? Nutzen Sie mein Angebot eines Probelektorats – Sie werden sehen, es lohnt sich! Ich lektoriere fünf von mir ausgewählte Seiten aus Ihrem Manuskript und gebe Ihnen eine schriftliche Einschätzung Ihrer Arbeit sowie eine Empfehlung für das weitere Vorgehen. Sie entscheiden dann selbst, ob und welche Leistungen Sie nutzen.
  • Sind Korrektorat und Lektorat bei akademischen Examensarbeiten erlaubt und sinnvoll?

  • Beide Fragen sind mit einem eindeutigen Ja zu beantworten. Selbstverständlich dürfen Seminar- und Hausarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten, Dissertationen und andere Examensarbeiten professionell korrigiert und lektoriert werden – und sollten es auch. Dozenten und Prüfer werden eine fehlerfreie, sprachlich stimmige und formal den Regeln entsprechende Arbeit stets honorieren, wohingegen sprachliche und formale Mängel in jedem Fall zu einer schlechteren Benotung führen! Ich empfehle daher für akademische Examensarbeiten mindestens ein Korrektorat, besser jedoch ein Wissenschaftslektorat. Sie haben Wochen oder gar Monate in Ihre Arbeit investiert. Verschenken Sie keine Chancen, indem Sie an der falschen Stelle sparen! Es ist wichtig zu verstehen, dass es sich bei einem Wissenschaftslektorat nicht um Ghostwriting handelt, welches bei akademischen Examensarbeiten verboten ist und von mir daher auch nicht angeboten wird. Ich gehe gewissenhaft und behutsam mit Ihrem Text um, inhaltliche und fachliche Aussagen werden in meinem Lektorat nicht verändert – Ihre Arbeit bleibt auf jeden Fall Ihre wissenschaftliche Eigenleistung!